Aktuelles

“Soli Deo Gloria”

Samstag, 5. Mai um 17 Uhr

Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello Solo mit Julius Berger

Festkonzert anläßlich des 20-jährigen Jubiläums des Förderkreises der Erich-Schickling-Stiftung e.V. mit Ansprache von Dr. Thomas Goppel, MdL, Staatsminister a.D.

Julius Berger: “Für mich war die Neuaufnahme der Bach-Suiten wie die Ersteigung des höchsten Berges, eines Mount Everest. Das Leben wandelt sich dadurch, vieles relativiert sich. Der Blick von diesem hohen Berg zeigt die Klarheit und Reinheit der Musik Bachs, die über unser Sein hinausweist und eine Türe aufstößt, die unser Leben in neuem Licht und Sinn erscheinen lässt.”

Diese Neuaufnahme wurde mit dem Supersonic Award 2017 ausgezeichnet. “Man darf diese einmalige Interpretation getrost und ohne Bedenken neben die legendären Einspielungen von Casals und Tortelier stellen”, heißt es dort in der Begründung der Preisverleihung.

Neben der Leitung seiner Meisterklasse am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg konzertiert Julius Berger in der ganzen Welt mit seinen aussergewöhnlichen Programmen, in denen er gleichermassen Bach oder Boccherini, Beethoven oder Mendelssohn mit Kompositionen von John Cage oder zeitgenössischen Werken von Sofia Gubaidulina, Wilhelm Killmayer und vielen ihm befreundeten Komponisten aufführt und seinen Hörern nahebringt.